Was ist ein SSL – Zertifikat ?

SSL – Zertifikat Plicht oder auch wieder nicht ?

Warum diese Aufregung im Netz, nun einfach erklärt: Ein SSl-Zertifikat kann für unsere Webseite einen entscheidenden Unterschied machen. Wenn wir über unseren Browser eine Seite aufrufen so erscheint immer häufiger der Hinweis: Diese Seite ist nicht verschlüsselt ihre Daten könnten in falsche Hände geraten. Gerade als Marketer oder Verkäufer nicht gerade ein positives Trustsignal. Der Grund ist darin zu suchen, Google strebt ein sicheres Internet an und übt, so einen immer größeren Druck auf die Eigentümer von Websites aus.

Das SSL  Zertifikat

 

SSLWird in rund 14 Tagen zur Plichtkür, aber warum? Das SSL-Zertifikat wird benötigt um die Daten, die zwischen den Besuchern einer Webseite und dem Webserver ausgetauscht werden, zu verschlüsseln.Wenn jetzt Daten von Hackern abgefangen werden, können diese dank der Verschlüsselung, gleichzusetzen mit einem Geheimcode nicht gelesen werden. Um eine sichere Verbindung zwischen Browser und Webserver herzustellen ist aber das jetzt so begehrte SSL – Zertifikat notwendig. Eine Seite mit SSL-Zertifikat ist am dem Vorhängeschloß in der Adresszeile des Browsers zu erkennen.

Rechtliche Seite

Zunächst sei noch angemerkt, daß in Deutschland der §13 des TMG eine sichere Aufbewahrung, Versendung und Empfang der Daten. So schön so gut.

Die praktischen Vorteile

Als Verkäufer, sollte uns die Sicherheit von Bezahldaten unserer Kunden sehr am Herzen liegen. Nach einer Studie von Comodo erhöht sich die Konversionsrate auf Seiten die eine SSL-Verschlüsselung anwenden erheblich. Nach einer Studie der Fa. Zamberg.com um 12% und der durchschnittliche Wert einer Bestellung sogar um 23%.

Google Ranking

Auch belohnt Google die Seiten mit SSl-Zertifikat mit einem positiveren Ranking. Dieser Trend zeichnet sich schon länger ab. Aber Google mahnt auch ab der Browser Version 56 mit einem Hinweis, daß die Seite nicht sicher ist. Das geschieht wenn Daten zur Zahlung übergeben werden sollen. Entscheiden Sie jetzt selber, ob eine Seite mit SSL-Zertifikat mehr Vertrauen bei der Kundenabwicklung bietet oder nicht. Was die Kriterien der Sicherheit anbegeht ist eine Verschlüsselung gar nicht mehr wegzudenken. Ob dies nun aber für einen ganz normalen INFO-Blog nötig erscheint, bleibt dem Inhaber selbst überlassen. Letztendlich ist dies unter Umständen mit kosten verbunden, je nach Hoster.

Wie überprüfe ich meine Seite ?

SSL Zertifikat

Vielleicht ist ein Zertifikat auf meiner Seite schon vorhanden? Wer auf diese Frage eine Antwort nöchte sollte die Seite Digicert aufrufen, und seine Webseitenadresse einfach eingeben. Kurz danach erscheinen alle daten kostenlos über die angewendeten Sicherheitsdaten.

SSL einrichten

Das  Beispiel des Webhostanbieters All-inkl.com zeigt wie einfach innerhalb von 15 Minuten das SSL – Zertifikat kostenlos ausgestellt wird. Rufen Sie dazu die All-inkl. Hilfe auf.

Verlängert sich die Ladezeit ?

Wird die auch so wichtige Ladezeit der Seite  dadurch geringer ? Jede Aktion zwischen Seite und Server kostet Zeit. Indiesem Fall muss ein „Handschake“ zwischen der Seite und dem Server ausgeführt werden um die Gültigkeit des Zertifikates zu überprüfen. Ein verantwortungsvoller Webhoster wird aber dafür mit so genannten Tweaks sorgen, die Ladezeit auf hohen Niveau zu halten.

Shares